Herzlich Willkommen

Entsprechend der aktuellen Lage haben auch wir unsere Arbeit neu organisiert. Sie erreichen uns am besten über die zentrale Mailadresse kontakt@mobim.info, wir reagieren zeitnah und rufen bei Bedarf gern zurück. Aktuell führen wir Beratungen telefonisch oder per Videokonferenz durch und erarbeiten Lösungen für mögliche Onlineangebote. Unser Träger, der Geschichtsort Villa ten Hompel, ist ab dem 8. Mai 2020 wieder für einen eingeschränkten Publikumsverkehrt geöffnet, so dass ggf. auch wieder Termine vor Ort stattfinden können. Die entsprechenden Vorgaben klären wir gerade und werden Sie zeitnah informieren. Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

Gedenken an Opfer rechter Gewalt

Im Rahmen der aktuellen Onlineangebote des Geschichtsorts Villa ten Hompel stellt Kathalena Essers aus dem Team der Mobilen Beratung in Münster die Relevanz von Gedenken an Opfer rechter Gewalt dar, geht dabei auch auf heute in der öffentlichen Wahrnehmung kaum erinnerte Gewalttaten und ihre Opfer ein und empfiehlt Veröffentlichungen und Initiativen zum Thema:

Mobile Beratung

Die Mobile Beratung im Regierungsbezirk Münster unterstützt alle, die sich im Münsterland und im nördlichen Ruhrgebiet mit Rechtsextremismus, Rassismus, Antisemitismus und anderen Ungleichwertigkeitsvorstellungen auseinandersetzen wollen oder müssen.

Wir bieten Beratung, Qualifizierung und Begleitung kostenfrei und vertraulich an, um Handlungsunsicherheiten abzubauen und gemeinsam mit den Beratungsnehmenden Lösungsansätze zu entwickeln.

Dabei sind wir Teil der Mobilen Beratung in Nordrhein-Westfalen und des Bundesverbands Mobile Beratung und arbeiten nach gemeinsamen Grundsätzen und Qualitätsstandards.

Logo der Mobilen Beratung in NRW